,

Geistergeschichten aus Japan

47,00 

von Lafcadio Hearn & Benjamin Lacombe

Nicht vorrätig

Artikelnummer: BT-016 Kategorien: ,

Geschichten der unheimlichen Art

Blick ins Buch

In diesen unheimlichen Geschichten stehen Geister im besonderen Fokus. Besonders fazinieren ist die Geschichte des kleinen Jungen, in der dieser aus dem Tempel gewiesen wird, in dem er zum Priester ausgebildet werden soll, weil er fortwährend zeichnet. In seiner letzten Nacht im Tempel, bevor ihn der Priester mit dem Rat nach Hause schickt, doch besser Künstler zu werden, hört der Junge den Lärm eines schrecklichen Gemetzels. Als er sich schließlich aus seinem Versteck wagt, sieht er einen riesigen Rattendämon in seinem Blut liegen. Die vielen Katzen, die er während der Lehrstunden gezeichnet hatte, haben dem Dämon den Garaus gemacht.

Seine Zeichenkunst hat dem Jungen Macht über Dämonen gegeben!

Mit Yōkai-(Geister-)Spielen und den Geschichten:

  • Der Traum eines Sommertags
  • Der Junge, der Katzen zeichnete
  • Der Traumfresser
  • Der Porzellanladen, der vom Hass verwunschen war (Ikiryō)
  • Auf dem Berg der Menschenschädel
  • Die Schneefrau (Yuki-Onna)
  • Das gesichtslose Gespenst (Mujina)
  • Das Gespenst mit dem abgetrennten Kopf (Rokuro-Kubi)
  • Die Legende vom Dorf der Koto-Spielerinnen (Ito-Norisuke)
  • Die Botschaft der Fliege

ISBN: 9783964280626, Jugendliche

Ausgabe: 192 Seiten

Verlag: Jacoby & Stuart

Größe 19,5 × 27,5 × 3 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.